Psychotherapeutische Praxis Hagen u. Breckerfeld Katja Reschke
Psychotherapeutische Praxis Hagen u. Breckerfeld  Katja Reschke

 

Therapie mit eigenem Pferd

Sicher haben Sie es schon selbst erfahren oder ahnen es: Ihr Pferd ist ein treuer Begleiter durch unangenehme Themen und Unklarheiten des Lebens. Da Pferde hochsensible Tiere sind, spiegeln sie uns jede emotionale Regung, reagieren auf Unklarheit mit Unklarheit, folgen sicher, wenn wir selbstsicher sind. In jedem Kontakt konfrontieren Sie Ihr Pferd mit Ihren alten und aktuellen Lebensthemen. Ihr Pferd weiß sofort, wie Sie sich fühlen, auch wenn Sie noch weit von ihm entfernt sind. Diese Eigenschaften können Sie nutzen, um klarer und verbundener mit sich selbst zu sein. Als Dank werden Sie ein neues, wunderbares Miteinander mit Ihrem Pferd erleben.


Kennen Sie solche Situationen im Umgang mit Ihrem Pferd?

  • Ihr Pferd will nicht so wie Sie? Sie kommen nicht mehr klar?

  • Sie und Ihr Pferd verstehen sich irgendwie nicht mehr?

  • Sie haben Angst vor dem Pferd? Vor dem Ausritt?

  • Sie sind ungerecht zu dem Tier, Ihnen „rutscht manchmal die Hand aus“?

  • Sie machen sich Vorwürfe? Reiten nur noch aus Verpflichtung?

  • Sie gehen nicht mehr mit Freude und Leichtigkeit zu Ihrem Pferd?

  • Sie fühlen sich hilflos und/oder überfordert und wollen das Pferd am liebsten abgeben?

  • Ihr Pferd flüchtet vor Ihnen? Ist aggressiv? Wirft Sie ab? Beißt oder tritt?

  • Sie fragen sich: Hört mein Pferd mir überhaupt zu? Versteht es mich?

  • Sie oder Ihr Pferd sind öfter krank?


 

Das Pferd als Partner und Lehrer auf Ihrem Entwicklungsweg

Ihr Pferd kann Sie vieles lehren, wenn Sie sich darauf einlassen. Sie können lernen, wie Sie eine Beziehung zu sich selbst, zu dem Tier und zu den Menschen neu gestalten können, die von einem anderen und tieferen Wissen über das Wesen der Dinge und von Respekt und Liebe zu sich selbst, anderen Menschen und Tieren geprägt ist. Ich begleite Sie gern auf diesem Weg.


 

Werden Sie „Soul Rider“!

Je klarer und verbundener Sie mit sich selbst sind, umso besser klappt die Verständigung, umso schöner ist das Miteinander mit dem Tier.


 

Wie unterstütze ich Sie und Ihr Pferd?

Wir gehen mit dem Pferd in den Außenbereich oder Sie reiten. Sie zeigen mir, wie Sie sich fühlen, und wenn Sie können, erzählen Sie, und wir suchen gemeinsam einen Weg aus der Krise. Wir versuchen zu erspüren, was das Pferd Ihnen sagen möchte. Gemeinsam gehen wir folgenden Fragen auf den Grund: Welches Thema bringen Sie oder Ihr Pferd mit? Wie kommunizieren Sie und Ihr Pferd miteinander? Und wie stehen Sie zu sich selbst in Kontakt? Erleben und lernen Sie eine heilsame Nähe zu Ihrem Pferd.


 

Das können wir gemeinsam mit Ihrem Pferd lernen und klären

  • Persönlichkeitstraining und -entwicklung

  • Analyse der Beziehung zu Ihrem Pferd

  • Woran leidet die Beziehung zu Ihrem Pferd?

  • Was möchten Sie verändern?

  • Woran möchten Sie persönlich wachsen?

  • Was ist gerade die Krise / das Thema in Ihrem Leben und wie schlägt sich das ggf. auf die Beziehung zu Ihrem Pferd / anderen Menschen nieder?

  • Wie leben Sie? Sind Sie glücklich?

  • Spüren Sie sich? Können Sie lieben?

  • Wohin geht Ihr Ehrgeiz und warum? Was treibt Sie an? Wofür brennen Sie?

  • Wie gehen Sie mit Konflikten um?

  • Wie gehen Sie mit Konkurrenz und Niederlage, Versagensangst um?

  • Wie führen Sie (Mitarbeiter)? Im Beruf? Wie klar und direkt sind Sie?

  • Welche Möglichkeiten der Erholung und Resilienzförderung haben Sie?


 

Woher weiß ich, wie das geht?

 

Neben meiner Ausbildung als Diplom-Pädagogin und Psychotherapeutin bin ich FN-geprüfte Wanderreitführerin und -ausbilderin sowie Waldlehrerin. Seit 30 Jahren sitze ich selbst regelmäßig im Sattel und habe zahlreiche Fortbildungen, u. a. in Horsemanship oder bei der Arbeit in einem Reittherapiebetrieb, absolviert. Bei meinen psychotherapeutischen Ausbildungen habe ich jede Gelegenheit genutzt, Pferdethemen zu integrieren, und kann aus meinem reichen Selbsterfahrungsschatz (u. a. 10-tägiges Vision Quest in Norwegen, Trailreiten in Andalusien und Deutschland) schöpfen.


 

Praktische Informationen zur Pferdetherapie


Grundsätzlich gilt: Die Beratung oder Therapie sollte in einem Umfeld stattfinden, indem Sie und Ihr Pferd sich sicher und wohl fühlen. Sie dürfen mit allen Themen, welche Ihnen persönlich auf dem Herzen liegen, zu mir kommen.

 

Mögliche Orte

1. Ich komme zu Ihnen und Ihrem Pferd an den Stall.

2. Sie nennen einen Punkt, an dem Sie und ich uns mit Ihrem Pferd treffen.

3. Sie kommen in die Praxis nach Breckerfeld oder Hagen.

 

Kosten

Das Erstgespräch von ca. 50 Minuten kostet 70,00 Euro und wird bei Aufnahme einer Pferde-Mensch-Therapie verrechnet.

Danach fallen Honorarkosten von 130,00 Euro für 80 Minuten an.

Gegebenenfalls kommt noch eine Wegpauschale für meinen Anfahrtsweg ab Breckerfeld oder Hagen hinzu.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Katja Reschke, Praxis für Psychotherapie Hagen, Breckerfeld, Tel: 02331 4735157